Webdesign Berlin Frank Siegel
Design Berlin Frank Siegel

  | home | Verschiedenes | Referenzen | Details
Pocket
1995 - ISO Pocket - Programme für Abwicklungen, Technische Berechnungen, Kalkulation, Kontakte, Projekte und Aufmass in der Isoliertechnik auf Sharp-PC-E-500-S.

Abwicklungen
  • Normalbogensegment
  • Normalbogensegment abgeflacht
  • Normalbogensegment gebündelt
  • Sparbogensegment
  • Sparbogensegment abgeflacht
  • Sparbogensegment gebündelt
  • Stutzen gleich auf gleich winkelig
  • Stutzen klein auf groß, winkelig
  • Stutzen klein auf groß, winkelig, außermittig
  • Stutzen klein auf groß, winkelig, abgeflacht; Stutzen klein auf groß, winkelig, gebündelt
  • Übergang quadratisch auf rund, mittig, winkel oben 0 - 90 Grad
  • Übergang quadratisch auf rund, außermittig, winkel oben 0 - 90 Grad
  • Übergang rechteckig auf rund, mittig, winkel oben 0 - 90 Grad
  • Übergang rechteckig auf rund, außermittig, winkel oben 0 - 90 Grad
  • Konus mittig, winkel oben 0 - 90 Grad
  • Konus außermittig, winkel oben 0 - 90 Grad
  • Kalottenkopf
  • Trichterkopf
  • Schmiege
  • Abflachungsberechnung
  • Hosenstück gerade
  • Behälterumfangumrechnung
  • Kappenprogramm ( umfangreiche Variante)
Technische Berechnungen
  • Wärmestrom / Brennkammerwand maximal 4 Dämmlagen
  • Wärmestrom / Rohr maximal 4 Dämmlagen
  • Wärmestrom / Rohr erdverlegt
  • Wärmestrom / Flansche / Armaturen angenähert nach VDI 2055
  • Tauwasserausfall an Oberflächen
  • Kosten / Ersparnis / Amortisation berechnet aufgrund von Betriebstundenzahl, Wärmepreis, Wärmestromdichten und Dämmkosten die Gesamtamortisationszeit einer Anlage
  • Zeitlicher Temperaturabfall bei stehenden Medien
  • Axialer Temperaturabfall bei fließenden Medien
  • Auskühlzeit / Einfrierzeit / Eisansatz mit variablen Eisansätzen
  • Kondensatausfall / Sattdampf
  • Physikalische Stoffeigenschaften Datenbank mit wichtigen Isoliertechnischen Größen für Sonderfälle
  • K - Wert nach DIN 4108 T5 maximal 8 Dämmlagen
  • Wasserdampfdiffussionsberechnung nach DIN 4108 T5 Dächer und Wände
Kalkulation
  • Das Bedienungsmenü mit dem Anzeigeteil und den Informationen über den Preis.
  • Die Preiskalkulationsroutinen (incl. Kappenkorrekturfläche) über die Lohnminutenkalkulation. Maximal sind 3 Lagen Dämmung möglich.
  • Die Blitzkalkulation mit den Faktoren Artikelcode, Materialpreis, Stundensatz, Gewinn, Einzelfläche und Zeitaufwand je Stück.
  • Die Änderungsfunktion für einzelne Preise oder alle Preise mit numerischem oder prozentualem Wert in den Faktoren der Blitzeingabe.
  • Das Löschen einer Artikels.
  • Vorwärts
  • Rückwärts
  • Das Finden eines Artikels über den Artikelcode oder die Satznummer.
  • Das Sichern und Abspeichern der gesamten Artikeldatei.
  • Maximal 20 0000 berechnete Preisdaten von Rohr DN 10 - DN 500 sowie Kanal, Kappen und Behälter in den obigen Preisinformationen stehen mir überall zur Verfügung. Diese werden einfach durch ein Menü ausgewählt und im Programm zum Bearbeiten angezeigt
Komplette Adressenverwaltung mit den Funktionen:
  • Eingeben (xxxx)
  • Ändern (xxxx)
  • Sichern (xxxx)
  • Löschen (xxxx)
  • Finden (xxxx)
  • Vorwärts (xxxx)
  • Zurück (xxxx)
  • Grundlage für die Projektkalkulation sind die Dateien der Preiskalkulation.
  • Diese werden einfach durch ein Menü ausgewählt und in das Projekt übernommen.
  • Die Benutzerführung im Projekt läßt sich dabei jederzeit mit einem Tastaturbefehl ein- und ausschalten.
  • Die einzelnen Projektdateien sind mit einem Interface auf einen externen PC übertragbar.
  • Es besteht die Möglichkeit 5 Projekte intern abzuspeichern.
  • Das Projektprogramm beinhaltet die folgenden Hauptfunktionen.
    • Das Bedienungsmenü mit dem Anzeigeteil und den folgenden Informationen:
      • Positionsnummer
      • Laufende Nummer
      • Artikelnummer
      • Materialpreis
      • Lohnkosten
      • Gewinn
      • Stundenverrechnungssatz in DM
      • Fläche
      • Zeitaufwand pro Position in Stunden
    • Das Laden der Preisdateien
    • Die Blitzkalkulation mit den Faktoren Artikelcode, Materialpreis, Stundensatz, Gewinn, Einzelfläche und Zeitaufwand je Stück.
    • Die Änderungsfunktion für Einzelpreise oder Gruppenpreise mit numerischem oder prozentualem Wert in den Faktoren der Blitzkalkulation.
    • Das Löschen einer Position.
    • Vorwärts
    • Rückwärts
    • Das Finden eines Preises über die Positionsnummer oder die Satznummer.
    • Dem Summendisplay.
    • Das Sichern, Abspeichern und Laden der Projektdateien.
  • Grundlage für die Aufmasskalkulation sind die Dateien der Preiskalkulation.
  • Diese werden einfach durch ein Menü ausgewählt und in das Projekt übernommen.
  • Die Benutzerführung im Projekt läßt sich dabei jederzeit mit einem Tastaturbefehl ein- und ausschalten.
  • Die einzelnen Aufmassdateien sind mit einem Interface auf einen externen PC übertragbar.
  • Es besteht die Möglichkeit 5 Aufmasse intern abzuspeichern.
  • Das Aufmassprogramm beinhaltet die folgenden Hauptfunktionen.
    • Das Bedienungsmenü mit dem Anzeigeteil und den folgenden Informationen:
      • Positionsnummer
      • laufende Nummer
      • Kurzzeichen der Formel
      • Einzelfläche
      • Einzelpreis
      • Stückzahl
      • Gesamtfläche
      • Gesamtpreis
    • Die Änderungsfunktion bestimmt Voreinstellungen wie Dämmdicke oder Quadratmeterpreis.
    • Die Eingabe kann zwischen den folgend aufgelisteten verschiedenen angebotenen Formeln nach DIN 18379 , DIN 24 191 und AGI Q01 auswählen.Die einzelnen Masse werden ohne Dämmung eingegeben.
      • Kanal
      • Trapezkanal
      • Kanalteil
      • Übergangsstutzen
      • Rohr
      • Bogen symetrisch
      • Bogenübergang
      • Winkel symetrisch
      • Winkelübergang
      • Übergang symetrisch
      • Übergang asymetrisch
      • Rohrübergang symetrisch
      • Rohrübergang asymetrisch
      • Etage symetrisch
      • Etagenübergang
      • T - Stück oben gerade
      • Hosenstück
      • Boden
      • Trennblech
      • Leitblech
      • Rohrbogen
      • Sonderformstück
      • Spezialfläche extern
      • Stirnseite eben
      • Stirnseite Trichterform
      • Stirnseite Kalottenform
      • Stirnseite Zeppelinform
    • Positionen löschen.
    • Positionen über die Positionsnummer oder die Satznummer finden.
    • Vorwärts scrollen
    • Rückwärts scrollen
    • Das Summendisplay mit den folgenden Informationen:
      • Gesamtfläche
      • Gesamtpreis
    • Das Sichern, Abspeichern und Laden der Aufmassdateien.

 
TopThis Website is out of date. Last Build: 2009 © 1995-2022 i-s-o